Business Transformation Hierarchie – Markus Hotz

Business Transformation & Hierarchie: Sparen Sie sich Führungsebenen

Für den Unternehmenserfolg ist der Dialog im Unternehmen immens wichtig. Der Austausch auf Augenhöhe mit allen. Denn so fördern Sie das Potenzial, dass in Ihrem Unternehmen schlummert. So fördern Sie die Beweglichkeit Ihres Unternehmens – und ermöglichen auch den Abbau von alten Gewohnheiten, von Routinen, die teuer sind und Sie langsam machen.

Eine solche Gewohnheit, die teuer ist, die den Dialog verhindert, ist das Anhäufen von Hierarchieebenen. Ich habe den Eindruck, in manchen Unternehmen (mag auch ansonsten der Personalabbau groß geschrieben werden) ist es ein Reflex auf Krisen und Herausforderungen, dass sie ihre Führungsebenen ausbauen. 

Hier möchte ich Ihnen für eine notwendige Business Transformationen, die Ihr Unternehmen fit für die Zukunft macht, etwas anderes vorschlagen.

Je komplexer, desto teurer

Fragen Sie sich persönlich: Was brauchen Sie wirklich, um als Person glücklich zu sein, ein erfülltes Leben zu führen, aus Ihrem Leben einen Erfolg zu machen. Mich macht es happy, wenn ich Dinge vereinfachen, Komplexität reduzieren kann und mehr Zeit für die Dinge habe, die mir wesentlich sind. Meine Familie. Mein Sport. Meine Autorschaft, mein Faible für besondere Start Ups. Und ich bin überzeugt: In einem Unternehmen ist das ebenso. Je weniger Komplexität, umso klarer der Fokus und umso mehr Sicherheit und Sinnerfüllung.

Komplexität treibt die Kosten in die Höhe. Je komplexer die internen Strukturen, die Unternehmensorganisation, die Entscheidungsprozesse, umso teuer ist ein Unternehmen unterwegs. Und viele Unternehmen haben im Laufe der Jahre viele Prozesse angehäuft, die eigentlich keinen Sinn mehr machen.

Führungsebenen erhöhen enorm die Komplexität – und deswegen sollten Sie in Ihrem Unternehmen mit Führungsebenen sparsam umgehen.

Mehr Transparenz mehr Erfolg

Ein weiterer Grund, sich bei der Organisation eines Unternehmens Führungsebenen zu sparen, ist, dass diese zu weniger Transparenz führen. 

Je mehr Führungskräfte Sie in Ihrer Organisation haben, umso intransparenter werden insgesamt die Entscheidungswege. Gerade in größeren Firmen stelle ich oft fest, dass es bei der Entscheidungsfindung oft nicht um die Sache geht, sondern um Macht, um Karriere, um Politik. Mit viel Aufwand werden so viele Kosten produziert – und was noch schwerer wiegt: Ein großer Teil der Mitarbeiter wird von der Kommunikation ausgeschlossen. Der so wichtige Dialog auf allen Ebenen wird behindert – der Dialog, in dem es nicht darum geht, Recht zu haben, sondern sich um die Sache zu kümmern. Und diese Sache ist der Kunde und seine Bedürfnisse und Probleme.

Weniger Führungsebenen, mehr engagierte Mitarbeiter

Führungsebenen haben die Eigenart, den Blick aller im Unternehmen auf die Kundenbedürfnisse zu verstellen. Transparenz führt dazu, dass mehr Menschen mit ihrem kompletten Potenzial sich um diese Kundenbedürfnisse kümmern – das ist gut für den Unternehmenserfolg.

Deswegen erscheint mir die Reduzierung von Führungsebenen ein wichtiger Schritt hin zu einer erfolgreichen Business Transformation zu sein, ein Schritt, bei dem wir von Start Ups lernen können.

Sie brauchen keine Führungsebenen, um die Ziele Ihres Unternehmen zu erreichen, um erfolgreich zu sein. So viel wie nötig, so wenig wie möglich, das scheint mir sinnvoll zu sein.

Mit einer flacheren Hierarchie erhöhen Sie die Teilhabe von mehr Menschen an wichtigen Prozessen und die Kreativität und die Selbstverantwortung. So fangen Sie die Bälle, die Ihnen die Herausforderungen der Märkte und der VUCA-Welt zuwerfen. Mehr dazu in meinem Buch.

Was Sie brauchen ist nur Klarheit: Was ist der Zweck Ihres Unternehmens, der Purpose? Für was stehen Sie? Warum tun Sie, was Sie tun? Wenn das allen in Ihrem Betrieb klar ist, dann werden Sie engagierte Menschen in Ihrem Unternehmen finden. Menschen, die einen Unterschied machen wollen – und deswegen Ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen können.

Ihr Markus Hotz

Menü

Egal, ob aus dem Engadin, von Hawaii oder von einem anderen schönen Plätzchen dieser Welt: Markus Hotz schickt Ihnen Geschichten aus seinem Leben als Transformator, schenkt Ihnen Denkanstösse und versetzt Ihnen den manchmal nötigen Push in einer Zeit der Veränderung – ohne Jammern, dafür mit ansteckendem Tatendrang. Und weil sein Sport bei ihm eine hohe Priorität hat, auch sicherlich nicht zu oft.

Tragen Sie sich hier für seinen Newsletter ein: